civicOER

civicOER

An deutschen Hochschulen und Schulen etablieren sich zunehmend neue Lehr- und Lernformen aus dem Bereich der Civic Education. Besonders der Ansatz des Service Learning (SL), das Lernen mit gesellschaftlichem Engagement verbindet und ein implizites Lernen als ganzheitlichen Prozess des Kompetenzerwerbs fördert, wird mittlerweile in unterschiedlichen Bildungsformaten erfolgreich umgesetzt. Indem sich Lernende im Rahmen curricular verankerter Lehrveranstaltungen für gemeinnützige Projekte und die Zusammenarbeit mit zivilgesellschaftlichen Organisationen engagieren, profitieren beide Akteursgruppen von diesem Zusammenwirken. Dieses Wirksamwerden der Lernenden, das am reellen Bedarf der Zivilgesellschaft ausgerichtet ist, unterstützt nicht nur die Aneignung fachlicher sondern auch überfachliche Kompetenzen. Service Learning hat deshalb das Potential zu einer erweiterten Verständnistiefe zu führen („learning“) und bietet gleichzeitig einen kollaborativen Dienst am Gemeinwohl („service“).

Parallel schreitet die OER-Bewegung voran: Open Educational Resources (OER) basieren auf dem Engagement von Lehrenden und Lernenden, die Lernmaterialien und -werkzeuge sowie Lehr- und Mediennutzungskonzepte gestalten, kreativ kombinieren und (weiter-)entwickeln, um digitale Ressourcen unter freier Lizenzierung öffentlich zur Verfügung stellen. OER verkörpern einen Bildungsansatz, der zum einen die Verbesserung des Lehrens und Lernens zum Ziel hat und zum anderen in der Umsetzung dieses Ziels auf Partizipation und Mitgestaltung setzt.

Dieser Konnex zwischen Civic Education und OER wird nicht zuletzt mit Blick auf den Mitmach-Ansatz der Open-Bewegung deutlich und kann maßgeblich zu einer zivilgesellschaftlichen Öffnung von öffentlichen Bildungsinstitutionen beitragen. Gleichzeitig stellt die Kombination von Civic Education und OER auch didaktisch eine vielversprechende Verknüpfung dar.

Durch neue Formen des Lernens in Netzwerken und der internetgestützten Kollaboration und Kooperation ermöglichen digitale Bildungsressourcen eine zeitliche Flexibilisierung und örtliche Öffnung des Lehrens und Lernens. Service Learning leistet wiederum eine pädagogisch angelegte Verankerung des Lernens in authentisch-situierten Kontexten und betont die soziale Interaktion und zwischenmenschliche Kommunikation.

Ziel dieser Website ist es das soziale und kulturelle Innovationspotenzial von „Open Educational Ressources for Civic Education“ (civicOER) deutlich zu machen, in dem die partizipativen und sinnstiftenden Aspekte einer Civic Education in der Debatte um Open Educational Ressources stärker aufgegriffen werden.